Ein Brustkrebs und sein Verlauf

 

My Breast Cancer and its History

 

Brustkrebs: Infos für Ärzte

Senologie-Update 2010

Zysten: wann besteht Handlungsbedarf?

Dr. med. Andreas Günthert, Bern

Einteilung der Zysten

 

Typ 1: einfache Zyste

Typ 2: Konglomerat Mikrozysten

Typ 3: septierte Zysten

Typ 4: komplizierte Zyste

Typ 5: Zyste mit verdickter Wandung und/oder Septen

Typ 6: komplexe Zyste mit solidem Anteil

 

ab BIRADS III besteht Handlungsbedarf:

•   mind. Kontrolle

•   ab BIRADS IV zytologische und/oder histologische Abklärung

 

BIRADS II

BIRADS III

BIRADS III

BIRADS III

BIRADS IV

BIRADS IV

Definitionen

einfache Zysten

Komplizierte Zysten

Komplexe Zysten

geeignet sind Feinnadelpunktion,

bei soliden Anteilen besser Coreneedle-Biopsie

 

 

keine weitere Abklärung

Abklärung erforderlich, Malignität in <  2 %

Abklärung erforderlich, Malignität in > 20 %

einfache Zysten

echoleer - dorsale Schallverstärkung - glatt begrenzt - rund oder oval

Handlungsbedarf nur bei Schmerzen und/oder psychischer Belastung

 

komplizierte Zyste

homogene intrazyst. Strukturen oder Binnenechos

keine verdickten intrazyst. Septen - keine verdickte Wandung - keine soliden Anteile

Abklärung durch FNP oder CNB

 

komplexe Zysten

verdickte Wandung - verdickte Septen >= 0,5 mm - solide Anteile - Zyste exzentrisch an solidem Befund

dringend Abklärung indiziert - bei soliden Anteilen bevorzugt CNB

 

komplexe Zysten

Einteilung nach Berg:

Typ 1  verdickte Wandung aussen oder verdickte Septen oder beides

Typ 2  mind. eine intrazyst. solide Struktur

Typ 3  gemischte solide und zyst. Anteile, zyst. Anteil mind. 50 %

Typ 4  überwiegend solider Anteil

 

komplizierte und komplexe Zysten

Beschreibung der Morphologie

zusätzlich Farbdoppler-Sonographie

- bei Abwesenheit von Flusssignalen ist die Malignitätswahrscheinlichkeit sehr gering

- insbesondere Papillome lassen sich gut abgrenzen

 

 

PD Dr. med. Andreas Günthert

Kliniken und Poliklinik für Frauenheilkunde, Inselspital, 3010 Bern

www.insel.ch

Herzlichen Dank für den Vortrag!

Erika Rusterholz