Ein Brustkrebs und sein Verlauf

 

My Breast Cancer and its History

 

Brustkrebs: Infos für Ärzte

Senologie-Update 2008

Was mache ich bei Lokalrezidiv?

PD Dr. med. Gilles Berclaz, Bern

Eine schnelle Diagnose eines lokalen Rezidivs verbessert die Prognose (1). Deshalb sollte bei einem Verdacht auf ein Lokalrezidiv ohne Verzögerung eine Biopsie durchgeführt werden. Wegen der erschwerten Diagnose nach Strahlentherapie sollten Stanzbiopsien einer FNP (Feinnadelpunktion) vorgezogen werden.

 

Bei diagnostisch gesichertem Rezidiv sollte zuerst ein Staging durchgeführt, da Fernmetastasen öfters gefunden werden (2). Zur Diagnose der Fernmetastasen ist die Durchführung eines PET sensitiver, als das CT oder MRI; der Impact von dieser erhöhten Sensitivität ist aber noch nicht bekannt (3).

 

Bei Rezidiven nach Mastektomie kann die Ausdehnung des Tumors in ausgewählten Fällen besser abgeklärt werden mittels CT (4).

 

Die chirurgische Therapie bei Status nach Mastektomie ist eine Exzision des Rezidivtumors und anschliessend eine adjuvante Bestrahlung.

Bei Status nach brusterhaltender Therapie und adjuvanter Radiotherapie ist eine Mastektomie angezeigt. In dieser Situation kann ein gleichzeitiger Brustaufbau erwogen werden.

 

Einige retrospektiven Studien haben die Machbarkeit einer erneuten brusterhaltenden Therapie gezeigt. Eine bessere lokale Kontrolle ist dann erreicht, wenn Rezidive kleiner als 2 cm sind und nicht später als 48 Monaten nach der ersten Operation diagnostiziert werden (5).

 

Zur Abklärung der Axilla gehört die Sonographie. Bei metastatischen Lymphknoten ist eine axilläre Lymphadenektomie indiziert. In den anderen Fällen kann eine Sentinel-Lymphadenektomie angeboten werden (6).  

 

Insgesamt haben Patientinnen, die ein Lokalrezidiv oder ein loko-regionales Rezidiv erleiden, eine deutlich schlechtere Prognose, als Patientinnen ohne Rückfall. Eine neue Studie hat ein 5-Jahre Overall Survival von 59.9 %, bzw. 24.1 % bei Patientinnen mit Lokalrezidiven bzw. mit loko-regionalen Rezividen, gezeigt (7).

Eine Hormontherapie ist wirksam (8).

Prospektive Studien über die Wirkung von Chemotherapie fehlen noch (7).

 

Take home message:

- Rasche Diagnose wichtig

- Staging wichtig

- Bei Status nach Mastektomie: Exzision und Bestrahlung

- Bei Status nach Tumorektomie und Bestrahlung: Mastektomie; in ausgewählten Fällen evt. erneute Tumorektomie

- Bei negativen Axilla-Lymphknoten: Sentinel-Lymphadenektomie (Lymphknoten-Biopsie)

- Wegen der schlechteren Prognose ist eine adjuvante Therapie meistens empfohlen

 

 

Die Zahlen in Klammern beziehen sich auf diese Literaturangaben:

1. Hassell PR et al. Radiology 1990; 176: 731-5

2. Fodor J. et al. Breast 2002; 11: 53-7

3. Hodgson NC et al. J Clin Oncol 2008; 26: 712-20

4. Cheng JC et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys 1998 ; 41 : 607-13

5. Gentilini O. et al. Ann Oncol 2007; 18: 468-72

6. Intra M et al. Br J Surg 2007; 94: 1216-9.

7. Wapnir IL. et al. J Clin Oncol 2006; 24: 2028-37

8. Waeber M. et al. Ann Oncol 2003; 14: 1215-21

 

PD Dr. med. Gilles Berclaz

Medidonna, Riedweg 3, 3012 Bern

www.medidonna.ch

Herzlichen Dank für den Vortrag!

Erika Rusterholz