Autor Nachricht
<  Verlauf nach OP  ~  Bestrahlung - ist Angst davor angebracht?
erru
BeitragVerfasst am: 03.12.2005 03:54  Antworten mit Zitat
Admin. / Mod.


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Neerach, Region Zürich

Bei brusterhaltender Operation ist die Strahlentherapie Standard, also ein MUSS!

Nach fast zehn Wochen Hinausschieben unterzog ich mich mit sehr gemischten Gefühlen der Bestrahlung, ich hatte grosse Angst vor unbekannten Nebenwirkungen.
Meine Haut ist äusserst sensibel. Aber da ich beidseits brusterhaltend operiert worden war, war klar, dass ich bestrahlt werden musste, um die eventuell noch vorhandenen letzten Krebszellen in der Brust abzutöten.
Wichtig bei der Bestrahlung ist die Planung, damit die tägliche Strahlendosis nicht zu hoch ist, um die Nebenwirkungen möglichst klein zu halten.

Ich war eigentlich während der ganzen fünf Wochen Bestrahlung nie müde und fühlte mich immer sehr gut und voller Tatendrang.
Jedoch im letzten Drittel der Bestrahlungszeit wurde dann die Haut immer röter, der letzte Bestrahlungstag brachte dann einen richtigen Sonnenbrand.

Gegen den Schluss hin haben mich die Rippen geschmerzt. Es war gut aushaltbar, aber der Schmerz hat über Monate angehalten, schwächte sich jedoch mehr und mehr ab. 1½ Jahre später ist alles gut, ich spüre nichts mehr.
Aber ich hatte eigentlich Schlimmeres erwartet und staunte wirklich, wie schnell sich die Haut erholt hatte und wieder schön geworden ist.

Mehrere Bilder vom Ende der Bestrahlung und der Zeit danach sind unter Therapie adjuv. in "Ein Brustkrebs und sein Verlauf" eingefügt, ebenfalls sind dort ein paar Tipps eingefügt.
Speziell den Tipp für die durch die Bestrahlung hart gewordene Brust empfehle ich sehr. Plötzlich waren harte Stellen (ähnlich Knoten) tastbar. Mein Nachsorgearzt gab mir dann den Rat, die harten Stellen täglich zu zerdrücken. Das machte ich auch während über drei Monaten. Ergebnis: meine Brüste sind wunderbar weich geworden. Die Prozedur des Zerdrückens und das Durchkneten des Gewebes lohnt sich also sehr.

Ich habe gesehen, Angst vor der Bestrahlung zu haben, war jedenfalls bei mir fehl am Platz. Falls die Operation brusterhaltend ist, sollte sich keine Frau vor der Bestrahlung drücken, ein Rezidiv könnte sonst auftreten.
Ich wünsche allen eine sehr gute Bestrahlungszeit!
Erika Rusterholz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Verlauf nach OP

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09