Autor Nachricht
<  Erfahrungsberichte von Betroffenen  ~  Und das Leben geht wieder fast normal weiter
Petra Dumeier
BeitragVerfasst am: 11.02.2009 19:22  Antworten mit Zitat



Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 1

Hallo,
ich bin 44 Jahre, und im Juni 2006 wurde bei mir Brustkrebs festgestellt. Ich gehöre zu denjenigen, die ihn selbst entdeckt haben. Abends tat mir die rechte Brust weh, und ich konnte einen Knoten fühlen.
Also am nächsten Tag sofort zum Arzt, und die ganze Sache kam ins Rollen:
Mammographie mit sofortiger Überweisung in ein Brustzentrum, Stanzbiopsie und die tolle Nachricht: Zu 80 % Brustkrebs. - Toll, ich dachte, die Welt geht unter.
Volle Diagnose: Mäßig differenziertes invasiv-duktuales Ca Typ 1c, G2. 3,5 cm groß. Bei einer Körbchengröße von 80 AA ein ganz schön großer Knoten.
Die nächsten 2 Wochen hatte ich mit meinem Beruf und den ganzen anderen Untersuchungen, wie Szintigraphie, EEG usw. zu tun. Danach die große Besprechung mit den Ärzten mit dem Resultat: 6 x Chemo, danach OP mit Ablatio der rechten Brust und Aufbau der Brust mit Muskel aus Rücken (Latissimus-Plastik).
Danach Strahlen- und Hormontherapie.
Wow. Krebs gab es weder in meiner Familie, noch in meinem Umfeld.

Dann ging es los. Die erste Chemo war ja noch ganz okay. Im Zimmer selbst war es ja relativ lustig, wir haben viel gelacht, und ich bekam gute Informationen von meinen Mitbetroffenen. Nach der 2. Chemo, 3 Wochen später, kam das große Tief, und ich wollte gar nicht mehr zur nächsten Chemo. Haare weg... und körperlich war ich einfach fertig. Aber meine Familie hat mich super durchgebracht. Dann, nach der 4. Chemo, der Befund, Knoten nimmt nicht mehr ab, Abbruch der Chemo und OP.

Großes Glück hatte ich bei meinen Ärztinnen, die mich auch super aufgebaut haben. Die 14 Tage im Krankenhaus gingen relativ schnell rum. Da bei mir die Abnahme der Brust und der Aufbau in einer Mammut-OP von 8 1/2 Stunden gemacht wurde, war ich die nächsten 3 Tage fertig. Dann ging es mir schon wieder so gut, dass ich im Krankenhaus schon fleißig versucht habe, die Treppen zu nehmen, und nicht mehr den Fahrstuhl.

Ablatio wurde deshalb gemacht, weil der Sicherheitsabstand bei einer brusterhaltenden Op zu gering gewesen wäre. Der Knoten war durch die Chemo zwar auf die Größe von 1,1 cm geschrumpft, was aber erst in der Pathologie festgestellt werden konnte. Im Ultraschall war er größer dargestellt.
Es wurde keine Sentinel-Lymphknoten-Biopsie durchgeführt. Da ich aber einen kleinen Knoten in der Seite hatte, wurden sicherheitshalber gleich 15 entfernt. Lymphknoten waren keine befallen. Auch habe ich bis anhin kein Problem mit Lymphödem.

Die Strahlentherapie war dann einfach ein Spaziergang, ein bisschen nervig, aber weder Sonnenbrand, noch irgendwelche anderen Einschränkungen, außer Müdigkeit.
Danach 3 Wochen Anschlußheilbehandlung mit 2 Wochen Verlängerung: diese 5 Wochen waren wie ein Urlaub.

Alles in allem habe ich meine Krankheit in 9 Monaten abgehandelt und habe mir jetzt im Oktober 2008 die Brustwarze neu machen lassen mit Hautverpflanzung aus dem Unterbauch. Wieder im Brustzentrum, wieder ganz tolle Arbeit.

Mittlerweile lebe ich ganz normal (bis auf die 3-monatige Untersuchung) und die Hitzewallungen von der Hormontherapie mit Tamoxifen.

Also, an alle, die mitten in der Therapie stecken: der Berg vor einem sieht sehr groß aus, ist aber wirklich zu bezwingen, und das Leben ist danach wunderschön und fast wieder normal. :)

_________________
Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Erfahrungsberichte von Betroffenen

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09