Autor Nachricht
<  Verlauf bis OP  ~  Vorsorge: reicht Ultraschall? oder braucht es Mammographie?
erru
BeitragVerfasst am: 10.10.2010 07:06  Antworten mit Zitat
Admin. / Mod.


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Neerach, Region Zürich

Liebe Leserinnen,

Die Mammographie ist sehr wichtig im Erkennen von Brustkrebs. Es fällt mir auf, dass viele Frauen der Meinung sind, ein Ultraschall täte es auch.
Bei jungen Frauen ist die Mammographie allerdings wegen des festen Brustgewebes nicht sehr aussagekräftig. Bei einem tastbaren Befund ist dann ein Ultraschall besser.

Leider gibt es auch Brustkrebs, der gar nicht getastet werden kann. Er entsteht in einem Herd Mikroverkalkungen, und Mikroverkalkungen sind nur in der Mammographie ersichtlich, also nicht im Ultraschall (auch nicht im MRT).

Die Mammographie wird gerne auch abgelehnt wegen der Schmerzen beim Zusammendrücken der Brust. Stimmt, es ist im Moment recht unangenehm, aber sooo wehleidig sind wir Frauen doch nicht! Uebrigens dünken mich die modernen digitalen Geräte in dieser Beziehung doch besser.

Sollte die Mammographie etwas Unklares zeigen, wird zusätzlich ein Ultraschall gemacht. Vielleicht ist sogar eine Biopsie/Gewebeprobe angezeigt, sollte der Befund eher bösartig aussehen. Das Warten auf die Diagnose macht zwar sehr kribbelig, wir sind seelisch etwas unter Druck gesetzt. Jedoch nach einer richtig durchgeführten Biopsie wissen wir, woran wir sind: wir können aufatmen, wenn es sich um etwas Gutartiges handelt. Bei einem Malignom wissen wir, dass jetzt Handeln angesagt ist.
Ohne Mammographie kann z.B. ein DCIS (ductales Carcinoma in situ: hier mehr) also unbemerkt heranwachsen...

Wichtig ist aber auch der Ort, wo die Mammographie und eine ev. anschliessende Biopsie durchgeführt wird:

Ich war während 7 Jahren jährlich zur Mammographie aufgeboten worden, ich hatte einen Herd Mikroverkalkungen in der rechten Brust. Der Radiologe im Regionalspital hatte das neue Bild jeweilen nur mit dem letzten verglichen - leider hat er dadurch übersehen, dass sich der Herd schleichend vergrössert hatte. Richtig wäre gewesen, wenn er das erste erstellte Bild jedes Mal mit dem neuen verglichen hätte.
Der gleiche Radiologe entnahm bei einem neu entdeckten Knoten in der anderen Brust unter Ultraschall eine Gewebeprobe, welche "karzinomfrei" ergab - er hatte daneben gestochen, wohl mangels Erfahrung bei Biopsien.
Weitere Abklärungen in einem zertifizierten Brustzentrum brachten dann an den Tag, dass sich beidseits bereits je ein invasiv-duktales Mammakarzinom befand. Ich war damals 68-jährig.

Es ist also sehr wichtig, dass sich eine Frau für die Mammographie und eventuell weitere erforderliche Abklärungen an einen Ort begibt mit sehr viel Erfahrung im Begutachten von Mammographie-Bildern und im Handhaben von verschiedenen Biopsie-Methoden.
Sichere Gewebeproben von Mikroverkalkungen können nur mit einer stereotaktischen Vakuum-Biopsie unter Röntgenkontrolle entnommen werden. Die Apparatur ist sehr teuer und meistens nur in grösseren Brustzentren zu finden.
Somit: weder ein kleines Regionalspital, noch eine Frauenarztpraxis können mit einem guten, möglichst zertifizierten Brustzentrum mithalten: erst die Behandlung vieler Brustkrebsfälle ergibt die nötige Erfahrung.

Eine Mammographie sollte also regelmässig durchgeführt werden - mit oder auch ohne Screeningprogramm. Dies gilt speziell für Frauen zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr. Denn Früherkennung ist bei Brustkrebs enorm wichtig!

Ich habe eine Aufstellung mit Erklärungen gemacht über das, was wir in einem guten Brustzentrum erwarten können: die Methoden zur Früherkennung - wann welche Biopsie richtig ist - über die Operation, Sentinel-Lymphknoten-Biopsie und Schnellschnitt - verschiedene Brustaufbauten - weitergehende Therapien - Nachsorge.
Zu finden in Brust-Zentrum in meiner Homepage.

Bitte die Brustkrebs-Vorsorge nicht vernachlässigen - alles Gute!
Erika Rusterholz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Verlauf bis OP

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09