Autor Nachricht
<  Vorträge von Ärzten für Ärzte  ~  PD Dr. med. Andreas Günthert: Handlungsbedarf bei Zysten
erru
BeitragVerfasst am: 08.05.2010 14:08  Antworten mit Zitat
Admin. / Mod.


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Neerach, Region Zürich

Vortrag anlässlich Senologie-Update vom 6. Mai 2010 in Zürich:

Zysten: wann besteht Handlungsbedarf?
PD Dr. med. Andreas Günthert, Bern


Einteilung der Zysten
Typ 1: einfache Zyste = BIRADS II
Typ 2: Konglomerat Mikrozysten = BIRADS III
Typ 3: septierte Zysten = BIRADS III
Typ 4: komplizierte Zyste = BIRADS III
Typ 5: Zyste mit verdickter Wandung und/oder Septen = BIRADS IV
Typ 6: komplexe Zyste mit solidem Anteil = BIRADS IV

ab BIRADS III besteht Handlungsbedarf:
• mind. Kontrolle
• ab BIRADS IV zytologische und/oder histologische Abklärung


Definitionen
einfache Zysten = keine weitere Abklärung
Komplizierte Zysten = Abklärung erforderlich, Malignität in < 2 %
Komplexe Zysten = Abklärung erforderlich, Malignität in > 20 %

geeignet sind Feinnadelpunktion, bei soliden Anteilen besser Core-Needle-Biopsie


einfache Zysten
echoleer - dorsale Schallverstärkung - glatt begrenzt - rund oder oval
Handlungsbedarf nur bei Schmerzen und/oder psychischer Belastung

komplizierte Zyste
homogene intrazyst. Strukturen oder Binnenechos -
keine verdickten intrazyst. Septen - keine verdickte Wandung - keine soliden Anteile
Abklärung durch Feinnadel-Punktion oder Core-Needle-Biopsie

komplexe Zysten
verdickte Wandung - verdickte Septen >= 0,5 mm - solide Anteile - Zyste exzentrisch an solidem Befund
dringend Abklärung indiziert - bei soliden Anteilen bevorzugt Core-Needle-Biopsie

komplexe Zysten
Einteilung nach Berg:
Typ 1 verdickte Wandung aussen oder verdickte Septen oder beides
Typ 2 mind. eine intrazyst. solide Struktur
Typ 3 gemischte solide und zyst. Anteile, zyst. Anteil mind. 50 %
Typ 4 überwiegend solider Anteil

komplizierte und komplexe Zysten
Beschreibung der Morphologie
zusätzlich Farbdoppler-Sonographie
- bei Abwesenheit von Flusssignalen ist die Malignitätswahrscheinlichkeit sehr gering
- insbesondere Papillome lassen sich gut abgrenzen


PD Dr. med. Andreas Günthert
Kliniken und Poliklinik für Frauenheilkunde, Inselspital
3010 Bern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Vorträge von Ärzten für Ärzte

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09