Autor Nachricht
<  Verlauf nach OP  ~  Gürtelrose nach Chemo/ Bestrahlung
Sonja
BeitragVerfasst am: 12.12.2005 16:29  Antworten mit Zitat
Gast





Eine Woche nach Abschluss der Bestrahlung begann nun bei mir eine Gürtelrose am rechten Arm (links= OP mit Lymphknotenentfernung).
Ich war schon so glücklich, dass ich nun meine ganzen Behandlungen endlich hinter mich gebracht hatte und nun dies...
Was hat das nun zu bedeuten? Bin in ärztlicher Behandlung, aber die Beschwerden haben sich leider seit der Einnahme der Tabletten verschlimmert. Habe Angst!

Vielen Dank und liebe Grüsse
soeg
Nach oben
cra
BeitragVerfasst am: 03.01.2006 01:18  Antworten mit Zitat



Anmeldungsdatum: 10.12.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Zürich

Liebe Sonja
Die Gürtelrose kann alle Menschen betreffen, vor allem aber solche, bei welchen die Abwehr (z.B. infolge Chemotherapie) etwas geschwächt ist.
Am besten helfen Schmerzmittel, Puder, Zinkpaste und viel Geduld. Und Geduld wünsche ich Ihnen von Herzen - es kommt sicher gut.
C. Rageth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sonja
BeitragVerfasst am: 03.01.2006 12:36  Antworten mit Zitat
Gast





Danke Herr Rageth
Geduld zu haben ist nicht so meine grösste Stärke, vor allem nicht nach all diesen Behandlungen wie OP, Chemotherapie und Bestrahlungen. Denn ich sehnte das Ende all dieser Behandlungen so herbei, um wieder "leben" zu können. Aber es muss wohl so sein und ich muss mich in Geduld üben.
Danke und noch ein gesundes 2006 wünscht
Sonja
Nach oben
Sonja
BeitragVerfasst am: 27.01.2006 11:49  Antworten mit Zitat
Gast





Heute, knapp 7 Wochen, nachdem ich anhand der Symptome den Arzt aufsuchte, geht es mir wieder besser. Die Nervenschmerzen sind weitgehenst weg. Ich erhielt Famvir für eine Woche, danach hiess es abwarten...Schmerzmittel wollte ich nicht auch noch nehmen. Meinen Arm puderte ich regelmässig 2x pro Tag mit Baby-Puder und stülpte so eine Art Strumpf darüber, damit es nicht am Pullover scheuert. So in den letzten 3 Wochen juckte es auch ganz fürchterlich. Da war der "Strumpf" auch hilfreich, denn so kratzte ich nicht direkt auf der Haut.
Und nun hoffe ich, dass ich mich von all den Strapazen der letzten Monate erholen kann. Los gehts!

Allen hier im Forum das Allerbeste und liebe Grüsse
Sonja
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Verlauf nach OP

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09