Autor Nachricht
<  Vorträge von Ärzten für Ärzte  ~  PD Dr. med. Mathias Fehr zu Sentinel-LK-Biopsie
erru
BeitragVerfasst am: 30.07.2006 10:14  Antworten mit Zitat
Admin. / Mod.


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Neerach, Region Zürich

Vortrag anlässlich Jahreskongress gynécologie suisse SGGG
vom 22.6.2006 in Interlaken:

"Standards der Sentinel-Lymphknotenbiopsie"
(bitte hier anklicken)
PD Dr. med. Mathias Fehr
Klinik für Gynäkologie, Universitätsspital Zürich


Auch wenn der Vortrag für Aerzte gehalten worden ist und für Laien nicht leicht verständlich, so sind doch einige der darin enthaltenen Bilder sehr aufschlussreich:
z.B.

SLNB (Sentinel-Lymphknoten-Biopsie) hat niedrigere Morbidität (Nebenwirkungen) als ALND (Achsellymphknoten-Entfernung) bei ähnlich guter Information über den Lymphknotenbefall und gilt deshalb als Standard.

Subjektives Armlymphoedem nach 12 Monaten
bei SLNB 5%
bei ALND 13%
Ebenfalls zeigt eine SLB Vorteile gegenüber ALND bei
Narbenbeschwerden
Schulterbeweglichkeit
Chron. Schulter/Armschmerz
Hypaesthesie

Wie soll eine SLNB durchgeführt werden?
Kombiniert als Standard:
- Alle blauen (mit Farbstoff markierten) und heissen (mit Radiotracer am Vortag der OP markierten und mittels Gammadetektor aufgefundenen) Sentinel-Lymphknoten entfernen
(und palpatorisch suspekte).
Nur 2/3 der radioaktiven/heissen Sentinel-Lymphknoten sind auch blau.

Die kombinierte Methode ergibt somit die höchsten Identifikationsraten mit den niedrigsten falsch-negativ-Raten und sollte immer als Standard eingesetzt werden.

Und bis zu welcher Tumorgrösse?
Bis 2 cm durch randomisierte Studie gesichert,
bis 3 cm durch Konsensus akzeptiert.

Und ist eine SLNB nach neoadjuvanter Chemotherapie möglich?
Sie ist nach primärer Chemotherapie unzuverlässig.
Vor Chemotherapie akzeptabel, um bei pos. Sentinel-Lymphknoten die
Achsellymphknotenentfernung nach der Chemotherapie zu indizieren,
aber limitierte Datenlage.

Und weiteres Interessantes mehr....

Es sollten alle Betroffenen mit voraussichtlich nicht befallenen Lymphknoten von dieser neuen Standard-Methode profitieren können, denn damit kann viel späteres Leid durch die Nebenwirkungen einer Achsellymphknotenentfernung vermieden werden.


PD Dr. med. Mathias Fehr
ab 1. März 2008: Chefarzt Frauenklinik und Leiter Brustzentrum Thurgau
Kantonsspital Frauenfeld, CH-8501 Frauenfeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
Brustkrebs-Forum Foren-Übersicht  ~  Vorträge von Ärzten für Ärzte

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehen Sie zu:  

Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB and NoseBleed v1.09