Ein Brustkrebs und sein Verlauf

 

My Breast Cancer and its History

 

5. Januar 2004:

Zweitbeurteilung der Mammographie vom 13.11.2003

Mammographiebefund:

 

Parenchymstruktur Typ I (transparente Mammae – gute Beurteilbarkeit)

Verdichtungen beidseits: rechts > irreguläre Form

Verkalkungen beidseits: amorph. Granulär

Architekturstörung links

 

Beurteilung: malignitätsverdächtige Befunde beidseits

Empfehlung: weitere Abklärungen beidseits

BIRADS: 4 – suspekte Abnormität

 

Indikation zur Mammographie: klinischer Befund

Indikation zur Mammotome-Biopsie: sonographischer Befund

 

Radiologische Beurteilung: 5 - hoch suggestiv für Malignität

 

Datum der Erstbeurteilung: 11.11.2003, Zweitbeurteilung: 5.1.2004

 

Sonographische Beurteilung: verdächtig (Kat. 4)

 

Die Mammographie vom November 2003 zeigte einen sehr suspekten Knoten bei 2 Uhr in der linken Brust. Die gleichentags vom Radiologen unter Ultraschall gemachte Trucut-Biopsie ergab jedoch keinen Karzinomnachweis.

Das gleiche Mammographiebild wird - knapp zwei Monate später mit immer noch wachsendem Knoten - erneut beurteilt = BI-RADS 5.

Dieser Befund erfordert eine nochmalige Biopsie (Vacu-Flash), diesmal jedoch im Brustzentrum mit erfahrenem Arzt...

© Erika Rusterholz