Ein Brustkrebs und sein Verlauf

 

My Breast Cancer and its History

 

Brustkrebs: Abklärungen

BI-RADS® / ACR / B-Klassifikation

Klassifikation eines Mammographie-Befunds:

 

BI-RADS®

Bedeutung

Prozedere

0

Keine Aussage möglich

weitere Untersuchungen sind nötig, z.B. MRI oder Vergleichsmammographie (Screening-Situation), Ultraschall

1

Normalbefund (negativ), unauffällig

Malignomwahrscheinlichkeit 0 %

keine weitere Abklärung erforderlich

Kontrolle im Routineintervall

2

sicher benigner/gutartiger Befund

(z.B. einfache Zyste)

keine weitere Abklärung erforderlich

Kontrolle im Routineintervall

3

wahrscheinlich gutartiger Befund

(weniger als 2 % Malignomwahrscheinlichkeit)

kurzfristige Kontrolle (6 Monate) empfohlen,

ev. Biopsie

4

suspekte/verdächtige Veränderung,

(2 - 95 % Malignomwahrscheinlichkeit)

Biopsie/Gewebeprobe (z.B. ultraschall- oder röntgengesteuerte Stanz- oder Vakuumbiopsie, evtl. offene Probeentnahme)

5

hochgradig karzinomverdächtig

(mehr als 95 % Wahrscheinlichkeit für Malignität)

Histologische Sicherung durch Biopsie ist notwendig

(siehe unter 4)

6

Biopsie durchgeführt, Malignität nachgewiesen

(z.B. Pat. in Verlaufskontr. unter Chemotherapie)

vorhandene Dokumentation vor definitiver Therapie

BI-RADS® = "Breast Imaging Report and Data System", American College of Radiology - www.acr.org:

Originalaufstellung: (pdf: auf 15. Seite von 20)

Mammographische Parenchymdichte nach ACR

Parenchym bezeichnet das durch die spezifischen Funktionszellen eines Organs gebildete Gewebe (Wikipedia)

ACR 1

überwiegende Drüsenkörperrückbildung. d.h. bis maximal 25 % Drüsenparenchym

ACR 2

25 - 50 % Drüsenparenchym

ACR 3

mehr als 50 -75 % Drüsenparenchym

ACR 4

mehr als 75 % Drüsenparenchym

B-Klassifikation:

= histologische Klassifikation am Stanzmaterial - dient der Abklärung eines radiologisch nachweisbaren pathologischen Befundes

B1

nicht interpretierbares / normales Gewebe

- B1a: nicht verwertbar (Artefakte)

- B1b: ausschliesslich Normalgewebe

B2

benigne Läsionen

B3

Läsionen unklaren Malignitätspotentials

• Papilläre Läsionen

• Radiäre Narbe

• Lobuläre intraepitheliale Neoplasie (LIN)

• Umschriebene atypische intraepitheliale Proliferationen vom duktalen Typ

• Phylloider Tumor

B4

Verdacht auf Malignität

B5

Maligne Läsionen

a) Duktales Carcinoma in situ

b) Invasives Karzinom

c) Invasionsstatus nicht beurteilbar

d) anderer maligner Tumor (z.B. Lymphom)

 

Indikationen für Stanz- und Vakuum- Biopsien

und ausführliche Beschreibung der Klassifikationen können nachgelesen werden auf der Seite

www.mibb.ch = "Minimally Invasive Breast Biopsies": Arbeitsgruppe der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie:

 

ACR Ultraschall-Klassifikation (pdf: auf Seite 8 von 12, in englischer Sprache)

ACR Beurteilung Ultraschall Kategorie 0 - 6 (pdf: auf Seite 1 - 3, in englischer Sprache)

ACR US Lexikon Befundbeschreibung für Klassifikation (pdf: 2 Seiten, in englischer Sprache)

 

© Erika Rusterholz