Ein Brustkrebs und sein Verlauf: Inhaltsübersicht

 
 

 

 

 

 

 

 

 

last update 29. Nov. 2016

Copyright © Nov. 2004

Erika Rusterholz

Medical Support:

PD Dr. Mathias Fehr

PD Dr. Christoph Rageth

 

 

 

optimiert für Bildschirm

1024 x 768 Pixel

-

"geblockte Inhalte"

sollten zugelassen sein

 

Neu und hilfreich:

wissen-hilft-weiter.info

Erfahrungen, Infos, Hilfe

 

INFOS für ÄRZTE

 

 

 

Bereits sind über 60 Vorträge von Ärzten für Ärzte eingefügt:

 

Anamnese / Details der Dokumentation

Brustkrebs: die Vorgeschichte in Kurzform

 

Familien-Anamnese

Mutter: wenig bekannt über den damaligen Gesundheitszustand (1981 nach Hirnschlag 71-jährig gestorben)

Schwester der Mutter: an Mammakarzinom gestorben, 78-jährig

 

Patienten-Anamnese

Nulligravida - Menarche ca. 11/12-j. - Menopause 51½-j. - 16 J. Kliogest (Hormonersatz); - keine Geschwister

vor Operation: 49 kg, 154 cm gross, 68-jährig

Beinvenen-Thrombose rechts nach Hüft-TEP Nov. 1999

 

 

Im Juli 2003 verhärteten Strang links oben aussen palpiert und Ende August 2003 Hausarzt aufgesucht.

Seine Meinung: "Verhärtung im Drüsengewebe gebe es oft bei älteren Frauen - kein Grund zur Sorge".

 

Ende Okt. 2003 erneut von sich aus zu HAZ, jetzt erbsgrosser Knoten links oben aussen. HAZ veranlasst Mammographie am 11.11.03:

Befund: sonographisch echoarmer unregelmässig begrenzter Herd, absolut malignomverdächtig, Durchmesser 1 cm;

zwei US-gesteuerte Stanzbiopsien: fibrolipomatöses Gewebe, keine Malignität.

Aussage Röntgenarzt: "malignomverdächtiger Knoten, muss entfernt werden".

 

Anfang Dez. 03: Anmeldung durch HAZ für Untersuchung beim Gynäkologen am nächstgelegenen Spital.

Sein Befund am 18.12.03: 2 x 1 cm-Knoten links oben aussen, gut verschieblich. Er schlägt vor: "Lumpektomie links mit Exzision des Mikrokalks rechts nach präoperativer Markierung rechts".

 

Patientin geht von sich aus zu zweitem Chirurg (Belegarzt) am 29.12.03.

Sein Vorschlag: "Befundexzision mit Schnellschnitt und ev. axilläre Lymphonodektomie".

Bereits am nächsten Tag Anmeldung für Spital erhalten. Patientin war unsicher, ist nicht darauf eingegangen.

 

Ueber Neujahr im Internet über "Brustknoten" nachgelesen und sich über Knotenentfernung in Lokalanästhesie informiert. Artikel vom KSW Kantonsspital Winterthur über Mammotome® Brustbiopsie gefunden und dort am 2.1.04 nachgefragt.

Antwort: am KSW nicht möglich, soll sich an USZ oder Brust-Zentrum Dr. Rageth wenden.

Sofort an Brustzentrum gelangt: Beginn der Abklärungen am 5.1.2004.

(weiteres Vorgehen siehe Inhalt/Details der Dokumentation)

 

 

Inhalt der Dokumentation

Mammographiebilder des Knotens links vom Nov. 2003

Mammographiebilder der Mikroverkalkungen rechts 1996 - 2003

Fehldiagnose des Knotens Nov. 2003 nach Trucut®-Stanzbiopsie

in Vorgeschichte

Neubeurteilung des Knotens links im Jan. 2004

Ultraschallgesteuerte, vakuumassistierte Stanzbiopsie VacuFlash® des Knotens links

Aussehen der Brust 3 Tage nach Biopsie

Hämatom: Aussehen 20 Tage nach Biopsie

Diagnose des Knotens links: invasiv-duktales Karzinom

Ultraschallgesteuerte Stanzbiopsie Trucut® des Mikrokalks rechts: ADH

Ultraschallgesteuerte Stanzbiopsie Trucut® des Achsel-Lymphknotens links: benigne

Mammographiebilder der Mikroverkalkungen rechts vom Jan. 2004

Stereotaktische Mammotome® Biopsie rechts des nichtpalpablen Mikrokalks

Diagnose Mikrokalk rechts: LCIS und Herd von invasiv-duktalem Karzinom

Beschreibung Mammotome® Vacuum-Biopsie (ebenfalls als Animation)

in Abklärungen

Vorbereitung zur Sentinel-Lymphknoten-Biopsie (SLB)

Angaben zur Operation / Operationsbericht mit 2 Bildern / Austrittsbericht

Diagnosen Segmentektomie links und rechts

Ganzkörper-Skelettszintigraphie

Fragen/Ueberlegungen der Patientin (vor Operation/im Spital/nach Spitalaustritt)

Enges Top zum Stabilisieren der operierten Brust

Serome: Aussehen 8 Tage nach Operation

Narben-Spezifikum zur Verfeinerung der Operationsnarben

Aussehen 2½ Jahre nach Operation

Aussehen 5 Jahre nach Operation: mit dem Brustmuskel verwachsene Narbe

diverse Narbenkorrekturen (mit Hyaluronsäure, mit Eigenfett)

Einsetzen von Silikon-Implantaten Polytech MPS (Bilderdokumentation) / Areola-Pigmentierung

in Operation

Planung der Radiotherapie

Terminplan für Radiotherapie

Aussehen vor letztem Tag der Radiotherapie bei 46 Gy

Aussehen 4 Tage nach Radiotherapie: Anwendung von Dermovate NN Creme

Aussehen 2 Wochen nach Radiotherapie: Anwendung von Solcoseryl Gel

Aussehen 4 Wochen nach Radiotherapie und Vergleich (vor/nach Operation)

Aussehen 3 Monate nach Ende der Radiotherapie

Hormontherapie mit Aromatasehemmer (starke Nebenwirkungen, abgesetzt nach 1 Jahr)

in Therapie adjuvant

Ultraschallbilder Narbengewebe-Struktur

Mammographiebilder und deren Befunde

Gründe für Absetzung Aromatasehemmer

seit August 2006 Livial / Liviella

Biopsien und deren Befunde von verdächtigem Narbengewebe und Lymphknoten

Details aller Nachsorgeuntersuchungen, nachgetragen bis heute

in Nachsorge

Persönliches (Aussehen/Stimmungsschwankungen/Zukunft/Gedanken/Interviews)

Doku: Ersatz Fingergelenk am rechten Mittelfinger (CapFlex-Mittelgelenk)

Doku: beidseitige Hüft-Prothesen aus Titan, späterer Pfannenwechsel / Bruch Sitzbein

Doku: weisser Hautkrebs: Spinaliom, Basaliom (photodynamische Therapie)

Doku: Valleculazysten, laserchirurgisch entfernt (zwei Zysten am Zungengrund)

Doku: mikrochirurgische Erweiterung der Nervenbahnen entlang LWS (L 1/2, L 3/4/5)

Erfahrungsbericht "Multiples Myelom" (smoldering Type; Therapie: Revlimid® + Fortecortin)

Zusammenfassung mit Tipps

in Persönliches

Brustkrebsbezogene Begriffe werden erklärt

in Frage/Antwort

"virtuelles" Brustzentrum mit 15 ausführlichen Angebotsbeschreibungen und Aufstellung der zertifizierten Brustzentren in Deutschland/Österreich/Schweiz/Italien/Belgien

in Brust-Zentrum

 

 

Neu und hilfreich:

Der Verein, der bei Verdacht oder Diagnose Brustkrebs weiterhilft

mit Kurzbeschreibungen wichtiger Themen und eigenen Erfahrungen, mit Links zu medizinischen Informationen und Wissenswertem aus dem Internet. Ergänzt mit e-mail-Beratung und unterstützt von einem Ärzte-Beirat - siehe:

www.wissen-hilft-weiter.info